Das Labyrinth – ein Weg der Wandlung

Das Labyrinth – ein Weg der Wandlung

Das Labyrinth – ein Weg der Wandlung 2560 1965 Petra Gietl

 

Es ist ein Initiationsweg, ein Lebensweg, manchmal auch eine Heldenreise im Labyrinth

Ein Herzensprojekt hat seinen Weg zu mir gefunden.

Das Labyrinth ist ein faszinierendes Symbol vieler Kulturen und ein Mythos.

Seit ca. 5000 Jahren zieht es seine Spuren durch die Geschichte und auch heute noch ist es vielen Kulturen präsent.

Das Labyrinth hat nur einen Weg, der sich verschlungen in die Mitte wendet. Es gibt keine Kreuzungen und der Weg mündet immer im Zentrum. Dort kann man verweilen und wahrnehmen, um dann wieder umzukehren und denselben Weg zurück zu gehen.

Es ist nicht zu verwechseln mit einem Irrgarten, der sich verzweigt und in die Irre führt.

„Im Labyrinth verliert man sich nicht. 

Im Labyrinth findet man sich.

Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus.

Im Labyrinth begegnet man sich selbst. „ H. Kern

 Das Boden-Labyrinth ist ein feines Tool für Lebenswege, Wurzeln und Lösungen, auch „Auswege“ und in gewisser Weise ist es magisch.

Welche Frage nimmst du mit auf den Weg?

Wo stehe ich gerade im Leben?

Was „bewegt“ mich ?

Wo stockt es gerade?

Der Weg in meine Mitte…

Lockt dich das Labyrinth?

Ich bin sehr glücklich, dass es  Einzel- oder Kleingruppen Angebote mit dem Labyrinth geben wird.

 

Back to top
Diese Webseite verwendet Cookies! Mehr Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung. Herzlichen Dank!
Datenschutzerklärung